Home / News / Restaurantwettbewerb reduziert 19% der CO₂-Emissionen

Restaurantwettbewerb reduziert 19% der CO₂-Emissionen

Reduzierung der CO₂ Emissionen

Im Rahmen der Energieforschung Stadt Zürich hatte unser Partner Eaternity zusammen mit FehrAdvice & Partners die Chance aufzuzeigen, was bereits hier und jetzt schon für den Klimaschutz beeindruckendes getan werden kann.

Sechs Personalrestaurants der Stadt Zürich traten in einem Wettbewerb gegeneinander an, mit dem Ziel, die CO₂-Werte der konsumierten Menüs so stark wie möglich zu reduzieren. Eaternity untersuchte, welche Maßnahmen von Personalrestaurants zur Reduktion der Klima- und Umweltbelastung besonders wirksam sind. Die Restaurants trafen eigenständig bis zu 25 unterschiedliche Maßnahmen um einerseits die durchschnittliche Klimabelastung pro Hauptmahlzeit zu reduzieren und andererseits ihre Gäste zur Wahl besonders umweltschonender Menüs zu motivieren. Alle Betriebe haben zusammen im Durchschnitt die CO₂-Belastung pro Menü um 19% reduziert und konnten so während der Wettbewerbsdauer von 8 Wochen gemeinsam rund 9 Tonnen CO₂ einsparen. Das ist gleich viel wie 300 Bäume im Jahr an CO₂ speichern.

Der Gewinner des Wettbewerbs, das ewz-Personalrestaurant in Oerlikon, hat gar eine Reduktion von 42 Prozent erreicht. Die mengenmäßig größte absolute Reduktion erreichte das Personalrestaurant Lindehöfli der Polizei mit fast sechs Tonnen CO₂.

Auch die Gäste waren zufrieden, bei mehr als einem Drittel hat die Zufriedenheit sogar zugenommen. Rund 70 Prozent der Gäste empfanden das Projekt mit den klimafreundlichen Menüs als gut bis sehr gut. Die Maßnahmen kamen bei den jüngeren Gästen am besten an. Negative Reaktionen waren mit 3 Prozent eher Ausnahme. Die Gästezahlen blieben in etwa konstant oder konnten sogar gesteigert werden.

Das Projekt zeigt, dass klimafreundliche Ernährung in Personalrestaurants bei steigender Zufriedenheit der Gäste realisierbar ist.

Hier finden sie den den detaillierten finalen Projekt-Bericht und eine Kurzfassung ist hier zu finden.
Finden auch Sie heraus, wie wir gemeinsam unsere Pionierleistungen für den Klimaschutz effektiv, gewinnbringend und praxistauglich umsetzen können.

Zu diesem Wettbewerb hat die Wissenschaftssendung „nano“ (3sat) Ende Januar 2018 einen Beitrag ausgestrahlt – hier.

CO2 Eaternity

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner